Ehe es zu spät ist!?

  

Zum Paarberater gehen, obwohl in unserer Beziehung alles gut läuft? Was soll das bringen? 

 

Eine intakte Zweierbeziehung und damit eine stabile Bindung zweier Menschen ist eines der wertvollsten Schätze in unserem Leben. Eine stabile Bindung ist wie ein sicherer Hafen. Hier können wir zum Erholen und Auftanken ankern. Auf dieser Basis können wir den Alltag leichter und besser bewältigen. 

 

Eine sichere Bindung hält uns gesünder und macht widerstandsfähiger gegen Erkrankungen. Gleichzeitig allerdings führt sie durch die permanenten Konfrontationen mit den Bindungswünschen und Bedürfnissen des Partners zu Konflikten. Das ist normal und gesund, geht aber leider nicht immer gut aus.

 

Es ist nämlich gar nicht so einfach, sich seiner Bindungsbedürfnisse und den damit verbundenen Gefühlen klar zu werden – ebenso wenig, wie sich zu den Wünschen und manchmal heftigen Gefühlen des Partners zu verhalten.

 

„Bin ich dafür verantwortlich, dass es dir gerade so schlecht geht? Muss ich jetzt etwas tun, damit es dir wieder besser geht?" Solche und ähnliche Fragen treten immer wieder auf.

 

Misslingen diese zunächst kleinen Sequenzen, dann kann es auf Dauer zu einer unbeabsichtigten Störung auf der Beziehungsebene des Paares führen. Diese Störungen bewirken eine Aktivierung unseres Bindungssystems. Es reagiert mit Stress.

 

Dieser Stress führt bei manchen Menschen zu Protest gegen den drohenden Verlust der Nähe zum geliebten Menschen. Bei anderen wiederum führt dieser Stress zu Rückzug. Man kann sich gut vorstellen, dass diese ganz normalen Reaktionen zusammen schnell einen Teufelskreis der Aufschaukelung einleiten.

 

Weil Partner 1 sich so aufregt, zieht Partner 2 sich zurück – weil Partner 2 sich immer mehr zurückzieht, regt sich Partner 1 immer mehr auf ...

 

Hinter den unterschiedlichen Reaktionen der beiden liegt das gleiche Bedürfnis nach Nähe und Geborgenheit. Durch den beschriebenen Teufelskreis wird das jedoch schnell übersehen.

Soweit muss es nicht kommen.

 

Oft helfen hier wenige präventive Termine, um den Partner wieder besser zu verstehen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Johannes Röttgen
Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.